Die eBooks und ich…

Lange, lange hat es nicht funktioniert mit uns. 

Auch wenn der Gedanke toll ist, hunderte Bücher mit sich rumtragen zu können ohne schwer schleppen zu müssen, hat es lange gedauert, bis ich mich damit angefreundet habe, Bücher digital zu lesen.

Näher gekommen sind wir uns dann zwangsweise.

Als wir um Ostern herum aus Köln raus auf’s Land gezogen sind, befanden sich meine Bücher bereits einige Wochen in roten Fleischerkisten und warteten darauf in den Regalen unserer neuen Wohnng Einzug zu halten. Dass es viele Kisten (und Umzugskartons) waren, brauche ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen…

Zwar hatte ich mir ein paar ungelesene Bücher zur Seite gelegt, um nicht verzweifelt in den Kisten nach dem richtigen Buch suchen zu müssen, aber irgendwann war dieses Kontingent ausgelesen.

Mittlerweile befanden sich die Kisten im Keller unserer neuen Wohnung und ich wartete darauf, dass ich endlich damit beginnen konnte die Bücherregale einzuräumen.

In dieser Zeit habe ich dann tatsächlich angefangen eBooks zu lesen!

Anfangs hatte ich zwar noch arge Probleme auf einer halbstündigen Busfahrt zu lesen – ohne dass mir nach 10 Minuten Hin-und-her-Schaukeln schlecht wurde, was bei „richtigen“ Büchern nie ein Problem war. Aber mit der Zeit habe ich mich auch daran gewöhnt. ☺️

Seitdem nutze ich mein iPad mini regelmäßig zum Lesen und habe auch ein paar Monate Kindle unlimited ausprobiert (hierzu an anderer Stelle mehr).

Und ich habe tatsächlich weniger „richtige“ Bücher gekauft – auch wenn ich nicht glaube, dass das meinem Mann aufgefallen ist. 😉 

Buchreihen, wie die Krimis von Nele Neuhaus oder von Gisa Pauly, die alle als Taschenbücher in meinen Bücherregalen stehen, werde ich mir auch weiterhin als Druckausgaben kaufen. Aber ich habe tatsächlich auch schon eBook-Serien, wie z.B. die Liebe nach Drehschluss-Reihe von Michaela Grünig, für mich entdeckt.

Mittlerweile überlege ich sogar mir einen normalen eBook-Reader zuzulegen, damit ich nicht immer mein iPad mini mitschleppen muss. Das liegt nämlich auf die Dauer recht schwer in der Hand.

Jetzt stellt sich die Frage welcher Reader und welches eBook-Format. Da muss ich mich erstmal genauer beschäftigen – und auf gute Angebote in der Vorweihnachtszeit spekulieren…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s