iPad mini als ebook-Reader

Seit einem Dreivierteljahr bin ich jetzt stolze Besitzerin eines iPad mini 2.

Ausschlaggebend für den Kauf war unter anderem, dass ich ein Tab haben wollte, das ich auch als ebook-Reader nutzen kann. Ein „einfacher“ ebook-Reader hat mir damals nicht gereicht, weil ich es auch zum Surfen im Internet nutzen wollte.

Runtergeladen habe ich mittlerweile rund dreißig ebooks, allesamt Gratisbücher, die bei diversen Aktionen im Internet angeboten wurden.

Gelesen habe ich davon genau: eine Kurzgeschichte.

Angefangen auf dem iPad zu lesen, habe ich schon ein paar Mal. Aber irgendwie bekomme ich mich nicht dazu motiviert mal ein Buch durchzuziehen. Da gehe ich eher zu meiner Büchersammlung und nehme mir ein ungelesenes echtes Buch aus dem Regal…

Das liegt keineswegs daran, dass es Bücher sind die mich nicht interessieren – ich lade nur Bücher runter, die ich auch wirklich lesen will.

Aber irgendwie ist mein iPad für mich leider immer noch mehr Computer als ebook-Reader. Es ist viel zu verlockend erstmal Mails zu checken, bei Facebook zu stöbern oder ein paar Spiele zu spielen.

Manchmal denke ich, dass es wohl sinnvoller gewesen wäre, einen reinen ebook-Reader zu kaufen. Billiger allemal!

Aber dann überlege ich wieder, dass ich mein iPad schon jeden Tag nutze. Nur nicht aus dem Grund für den ich es ursprünglich mal gekauft habe…

Mal schauen, ob sich das noch ändert. Ich denke, ebooks-Lesen ist einfach eine Sache der Gewohnheit – und ich habe mich noch nicht daran gewöhnt.

Wieviele echte Bücher ich in den letzten Monaten gekauft und gelesen habe? Ähem, ja… Einige. Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass das (fast) alles Fortsetzungen von Bücherreihen waren, die ich schon gelesen und im Buchregal stehen habe. Und da bin ich ja dann Buch-Ästhet: von einer Buchreihe, die mir gefällt, muss ich die Bücher alle in Echt haben. Wie sieht das denn aus, wenn man Band 1-5 im Regal stehen hat und dann bei Band 6 auf einmal auf ebook umsteigt und das  Buch nur auf dem iPad speichern kann statt es dazu zu stellen? Das geht ja mal gar nicht. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu iPad mini als ebook-Reader

  1. Ich liebe meinen eBook-Reader. Ich habe mal für ein halbes Jahr auf einem iPad gelesen und nach einer Weile haben mir die Augen getränt und es machte einfach keinen Spaß mehr, daher bin ich wieder zu meinen Reader geschwenkt. Außerdem kann ich mich, wie du schon angemerkt hast, voll und ganz auf mein Buch konzentrieren, ohne von Mails abgelenkt zu werden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s