„Respekt“ für Uli Hoeneß?

Vermutlich bin ich nicht die Einzige, die beim Namen Uli Hoeneß aktuell die Augen verdreht. Vor lauter Genervtheit!

Viel schlimmer als die allgegenwärtigen Presseberichte, finde ich aber die Menschen, die Uli öffentlich Respekt dafür zollen, dass er keine Revision gegen das Knast-Urteil einlegt und die Haft antreten will.

Respekt?! Liebe Leute, denkt doch mal nach!

Ich habe Respekt für eine allein erziehende Mutter mit zwei Kindern, die Vollzeit arbeiten geht um ihre Kinder großzuziehen zu können und beides unter eine Hut bekommt!
Für jemanden, der Zivilcourage zeigt und dazwischengeht, wenn jemand zusammengeschlagen wird!
Für jemanden, der einen Pflegefall in der Familie zu Hause selber pflegt und dafür so vieles aufgibt!
Vielleicht so gar für einen Ex-Fußballer, der sich im homophoben Profigeschäft als schwul outet.

Aber für einen Verurteilten Straftäter, der seine (gerechte) Strafe akzeptiert?!

Sorry, aber da hört mein Verständnis auf!

Die einzige Reaktion darauf sollte sein: „Richtig so!“

Wer den Hals nicht voll kriegt, soll doch bitte auch die Konsequenzen tragen für den Mist, den er gebaut hat! Ohne dafür auch noch in den höchsten Tönen gelobt zu werden! (Egal wieviel gutes er mal irgendwann getan hat.)

Eigentlich sollte das doch selbstverständlich sein und nicht als Heldentat gefeiert werden.

Sehe ich das falsch?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball & anderer Sport, Kurioses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Respekt“ für Uli Hoeneß?

  1. lesenundmehr schreibt:

    Nein, Du hast schon recht. Für mich hat er auch nur seine gerechte Strafe akzeptiert, nicht mehr und auch nicht weniger. Respekt, wofür? Ich finde es lediglich o.k., und es würde mich nicht wundern, wenn er dies nur aus dem Grund gemacht hat, damit er größere Chancen hat in den offenen Vollzug zu kommen….

  2. Manni2112 schreibt:

    Er hat eine gerechte Strafe für seine Steuerhinterziehung erhalten. Für den Verzicht auf eine Revision gebührt ihm kein Respekt. Wohl aber und zwar in hohem Maße für seine sonstige Lebensleistung insbesondere sein hohes und beispielhaftes soziales Engagement. Dies sollten alle die nun die Gelegenheit nutzen kübelweise Hohn,Spott und Häme über ihm aus zu kippen einmal Bedenken und ihr eigenes Handeln einmal hinterfragen!

  3. eifelmini schreibt:

    Mir geht es nur um den Respekt für den Verzicht auf Revision. Dass er viel Gutes getan hat, stelle ich nicht in Frage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s