Auf der Suche nach dem verlorenen Brautkleid – Teil 1

Die letzten drei Tage konnte ich nichts machen, musste hinnehmen, dass mein Brautkleid erst mal weg ist. Heute konnte ich der Sache endlich weiter nachgehen…

Deshalb habe ich heut Morgen gleich um zwei Minuten nach Ladenöffnung beim Brautmodengeschäft angerufen. Ich habe mit der Dame von Samstag telefoniert, ob sie wegen meines Kleides schon etwas erreichen konnte. Sie sei gerade dabei eine Email zu schreiben (immerhin hatte sie ja auch gerade erst angefangen zu arbeiten…). Auf meine Nachfrage erklärte sie, dass sie die Lieferscheine noch nicht durchgeguckt habe, dies aber noch machen könnte. Könnte?! Ist es etwa meine Aufgabe ihr zu sagen, was sie tun soll oder wie sie herausfinden kann, ob mein Kleid geliefert wurde?

Nachdem ich mich dann in der Mittagspause mit meiner Mutter in den Haaren hatte, weil ich bis Freitag nicht zu viel Stress machen, sondern dem Laden etwas Zeit lassen wollte (ich bin wohl zu nett!), habe ich nochmal telefonisch nachgefragt: sie habe leider noch keine Antwort auf ihre Email erhalten. Die Lieferscheine der letzten Wochen hat sie noch nicht nachgeschaut, da käme sie heute aber auch nicht mehr zu, weil sie krank sei und gleich nach Hause ginge. Ob die Kollegin es schaffen würde, die Lieferscheine durchzuschauen, wüsste sie nicht. Also habe ich nach dem Namen der Kollegin gefragt, die abends da sein soll. Es sei nur eine Kollegin da. Ja, ich möchte den Namen aber bitte trotzdem wissen! Und dann habe ich ihr gesagt, dass ich dann abends im Laden vorbeikomme. Es würde aber reichen, wenn ich anrufe…  Ich möchte aber vorbeikommen! Ich würde mein Kleid schon kriegen. Einwurf meinerseits: „Es ist ja nicht so, dass ich das Kleid nur angezahlt hätte, sondern wir haben die € 685,00 schon vollständig bezahlt!“ Für € 685,00 erwarte ich ein neues Kleid in der Größe, die bestellt habe, und nicht als Notlösung ein Ausstellungsstück mit Flecken, das mir eine Nummer zu klein ist und in dem ich mich fühle wie eine Wurst in der Pelle! Antwort: ich würde in dem Kleid schon toll aussehen, ich solle mir keine Sorgen machen.

Angeblich hatte sie am Samstag auch nie gesagt, dass während ihres Urlaubs eventuell eine der Kolleginnen mein Kleid verkauft haben könnte. Sie habe das Anprobekleid gemeint! Is‘ klar…

Auf meinen Hinweis, dass sie das alles ein bisschen locker sähe, da es bis zur Hochzeit ja nur noch 3 Wochen seien, meinte sie, ich solle sie ihren Job machen lassen, ich würde mein Kleid schon kriegen. Sie würde sich darum kümmern. Ja, vielen Dank auch! Bisher kam ja nicht mal eine Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten! Vermutlich meint die gute Frau, dass alles damit getan sei, dass ich ja noch nichts für die Änderung und meine Extras, die sie im Übrigen dabehalten hat, bezahlt habe…

Nach der Arbeit habe ich mich dann persönlich auf zum Laden gemacht… Dort habe ich der Kollegin mein Problem geschildert und – Überaschung – sie wusste von nichts! Dementsprechend hatte sie natürlich auch die Lieferscheine der letzten Wochen nicht durchgeguckt. Aber im Computer war ein Häkchen gesetzt, dass mein Kleid wohl geliefert und zugeordnet worden sei! Die Aussage ihre erkrankten Kollegin, dass das Kleid weg sei, konnte sie sich nicht erklären. Da hätte sie sich bestimmt falsch ausgedrückt… Haha! Damit ist mein Kleid immer noch nicht da.

In der Emailkorrepondenz mit dem Hersteller hat sie mir dann gezeigt, dass die Kollegin heute Morgen tatsächlich eine Email geschickt hat. Darin stand, dass das Kleid in meiner Größe noch nicht geliefert worden sei. – Super! Nicht, dass es noch nicht geliefert worden ist, sondern dass ich jetzt wenigstens schonmal weiß, dass es nicht an eine andere Braut verkauft wurde… – Außerdem schrieb sie in dieser Mail, dass die Kundin darauf besteht, dass das Kleid in der bestellten Größe geliert wird! Scherz oder? Natürlich bestehe ich darauf!!!

Ich glaube, die Dame hat ein ernstes Problem sich auszudrücken. Der nächste Satz lautete nämlich, dass die Kundin das Kleid sonst nicht haben möchte! Natürlich möchte ich das Kleid haben!!! Aber neu und passend – so wie ich es bestellt habe!

Wenigstens hatte sie nach meinem zweiten Anrufe noch eine weitere Email hinterher geschickt, dass sie dringend Informationen benötige. Die Kundin riefe stündlich (!) an und wolle wissen, wie der Stand der Dinge ist. Stündlich?! Gut, aber wenn es der Sache dient, soll sie das bitte gerne behaupten…

Jetzt habe ich dem Laden eine Frist gesetzt, dass man mich bis morgen Abend zu informieren hat, was Sache ist, damit ich mich ggf. rechtzeititg (haha) um Ersatz kümmern kann. Ich habe eben der Dame auch nochmal erklärt, dass ich nicht so ungehalten bin, weil das Kleid noch nicht da ist, sondern weil man mir gesagt hat, dass das Kleid weg sei! Und weil man die Angelegenheit einfach als Kleinigkeit abgenickt hat… Sie hat sich meine Nummer nochmal notiert und will sich morgen persönlich darum kümmern. Per Express-Lieferung kommt das Kleid ganz bestimmt pünktlich an! Hoffentlich ist sie so kompetent, wie sie mir glauben machen wollte. Vorsorglich habe ich schonmal angedroht, dass ich morgen spätestens im halb 6 wieder persönlich auf der Matte stehe, wenn ich bis dahin nichts gehört habe… 😉

Immerhin bin ich jetzt innerlich schon wieder ein bisschen ruhiger. Ich habe eben im Laden auch nochmal erklärt, dass ich nicht so ungehalten bin, weil das Kleid noch nicht da ist, sondern weil man mir gesagt hat, dass das Kleid weg sei! Und weil man die Angelegenheit einfach als Kleinigkeit abgenickt hat…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurioses, Mein Leben & ich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Auf der Suche nach dem verlorenen Brautkleid – Teil 1

  1. Pingback: Bevor heute die Welt untergeht… | Eifelmini's Blog

  2. Brautkleid schreibt:

    Das ist wohl die schwierigste Aufgabe für die Braut. Schließlich ist es ihr Tag und Sie muss die Schönste sein. Eine Prinzessin eben!

  3. eifelmini schreibt:

    Eben eine Prinzessin wollte ich nicht sein. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s