HILFE! Wo ist mein Brautkleid?!

„Hochzeitsvorbereitungen sind stressig.“ – Nein, dass müssen sie (theoretisch) nicht sein. Es kommt ja immer darauf an wie man die Sache angeht. Und ob eine Zeitspanne von fünfeinhalb Monaten zwischen dem Entschluss zu heiraten und der tatsächlichen Hochzeitsfeier kurz ist, liegt immer im Auge des Betrachters…

Bis gestern liefen bei uns die Hochzeitsvorbereitungen sehr entspannt. Bis ich zum Abstecktermin für’s Brautkleid gegangen bin…

Erst haben sie meine Mutter und mich trotz Termin fast 15 Minuten warten lassen. Dann haben sie das Kleid nicht gefunden und nochmal fast 10 Minuten gesucht! Zum Glück ist es dann (vermeintlich) doch noch aufgetaucht.

Ich habe es angezogen und es saß etwas spach an der Hüfte. Okay, ich hab 3 kg mehr auf den Rippen als beim Aussuchen, aber da ich das Kleid eine Nummer größer bestellt hatte als das Anprobe-Kleid (welches eigentlich weitestgehend gepasst hatte), kam mir das etwas seltsam vor. Aber 3 kg machen doch beim besten Willen keine ganze Kleidergröße und noch mehr aus!

Weil es aber „obenrum“ passte, meinte die Verkäuferin, dass man an der Hüfte und am Hintern problemlos nochmal 2cm rauslassen, sodass es perfekt passt.

Auf der Schleppe war noch ein Fleck, den sie markiert hat und von dem sie meinte, dass sie da beim Anziehen draufgetreten sein könnte, dass er aber problemlos rausgehen würde.

Außerdem fehlte vorne auf dem Kleid noch eine Blüte, von der sie sich nicht mehr sicher war, ob sie wirklich zum Kleid dazugehörte. Komisch, dass genau an der Stelle, wo die Blüte sitzen sollte, Rostflecken und und Einstichlöcher einer Nadel waren. Man bedenke: bei einem nagelneuen Kleid, das angeblich extra für mich in Frankreich angefertigt wurde! Da sie im Internet aber auf dem Kleid drauf ist und beim Aussuchen auch drauf war, wollte sie nochmal gucken und ich war erstmal beruhigt.

Also bin ich mit meiner Mutter zur Kasse, wo ich die das Ändern im Voraus zahlen sollte. Dort fiehl dann im Tageslicht auf, dass das Kleid noch viel mehr Flecken hatte, als wir vor dem Spiegel gesehen hatten. Als ich der Verkäuferin einen der Flecken zeigen wollte, habe ich mal kurz auf’s Etikett geguckt und dabei festgestellt, dass das Kleid gar nicht die Größe hatte, die bestellt habe, sondern eine Nummer kleiner war!

Und dann kam die Erkenntnis: AAAAAH! Die haben versucht mir das Anprobe-Kleid anzudrehen!!!

Daher auch die Rostflecken von der Nadel und andere Flecken vom diversen An- und Ausziehen!

Zum Glück war meine Mutter dabei, ich weiß nicht wie ich sonst reagiert hätte…

Jetzt will die gute Frau am Dienstag klären, wo MEIN Kleid abgeblieben ist. Sie meinte, dass es sein könnte, dass während ihres Urlaubs vielleicht eine ihrer Kolleginnen das Kleid an eine andere Braut verkauft haben könnte, die kurzfristig ein Kleid für eine standesamtliche Trauung brauchte!

WIE BITTE?! MEIN Kleid VERKAUFT?! Nicht, dass wir das Kleid beim Aussuchen bereits vollständig bezahlt hätten… Das kann ja wohl nicht war sein! Und dann hat sie im PC nachgeguckt und festgestellt, dass das Kleid in meiner Größe jetzt nicht mehr angefertigt wird!

Kurzzeitig war ich dann gestern mal nervlich ein wenig durch! Immerhin sind es ja gestern auf den Tag wirklich nur noch 4 Wochen bis zur Trauung… Ungelogen: an einem Tag gestern war hatte ich mehr Stress als in den vergangenen 4,5 Monaten!

Mittlerweile kann ich schon wieder drüber lachen. Mir bleibt ja nicht viel anderes übrig – notfalls heirate ich halt in Jeans und Toten Hosen-Tshirt. 😉

Und ich hab noch immer gesagt, dass wenn bei unserer Hochzeit was schief geht, dann mit dem Kleid… Hätte ich bloß mal die Klappe gehalten!!! Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn alles glatt gelaufen wäre.

So, jetzt aber genug von meinem „(K)Leid“. 😉

Drückt mir bitte nur die Daumen, dass alles gut wird…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurioses, Mein Leben & ich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu HILFE! Wo ist mein Brautkleid?!

  1. Sarah schreibt:

    oh man, ich musste es nochmals lesen. es gleicht eigentlich einem Krimi, der worst case einer braut… ich bin gespannt wie es weitergeht. bitte Halte uns auf dem laufenden…

  2. Pingback: Auf der Suche nach dem verlorenen Brautkleid – Teil 1 | Eifelmini's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s