Guter Stoff für 50 Euro…

Ich lebe jetzt seit über 6 Jahren in Köln und ich bin echt schon einiges gewohnt. Aber manchmal bin selbst ich noch geschockt wie offen und vorallem laut sich manche Menschen in den Straßenbahnen unterhalten…

Neulich stand ein Pärchen, beide so Anfang, Mitte 30, mit Kinderwagen ein paar Meter von mir weg. Die Bahn war nahezu leer und ich habe versucht mich mein Buch zu lesen, was mir eigentlich immer ganz gut gelingt.

Okay, das Paar sah schon etwas verbraucht aus und wirkte auf mich, als hätten sie in ihrem Leben schon das Eine oder Andere konsumiert.

Aber als sie dann anfingen sich laut, so dass es wirklich jeder mitbekommen musste (!),  wo und bei wem sie gleich ihren Stoff abholen würden und wer sonst noch was hätte, dachte ich, echt ich werd nich mehr…

Wieviele Lines sie neulich für 50 Euro bekommen haben und dass das Zeug echt spitze war für den Preis, sowas gehört nicht in die Öffentlichkeit.

Viel schlimmer soetwas in Anwesenheit eines Kleinkindes zu besprechen! Zum Glück war der Zwerg noch nicht alt genug zu verstehen, worüber sich seine Erzeuger da unterhielten…

Dass die beide Probleme hatten und ihren Stoff brauchten, lassen wir mal dahin gestellt.

Aber was muss in einem erwachsenen Menschen, der scheinbar in der Lage war ein Kind in die Welt zu setzen, vorgehen, wenn er sein Kind mitnimmt um sich neuen Stoff zu besorgen? Das will mir nicht in den Kopf.

Das Kind tut mir wirklich Leid – mit solchen Eltern…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bahngeschichten & andere Begegnungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s